Das Ghega – Museum

Dampflok 52100 am Vatertag

Das Ghega-Museum an der Kalten Rinne,

ist etwas, was man gesehen haben muss. Knapp oberhalb der Kalten Rinne zweigt ein kleiner Weg ab zum ‚Ghega-Museum‘, einem Bahnwärterhaus das Georg Zwickl und seine Frau seit nunmehr ca. 3 Jahren zum Ersten Ghegamuseum Österreichs gemacht haben.

Und dieses Museum, das kann sich wohl sehen lassen. Die Geschichte von Ghega und seinen Mannen rund um den Bau der Semmeringbahn und  die Geschichterln, die sich um dieses Jahrhundertprojekt abspielten Oder von Wilhelm Engerth mit seiner ‚Kapellen‘, der ersten Gebirgslokomotive, die gerade prustend den Semmering hinauf gedampft war.

Engerth und seine Beschützershowp020_1_00
Sie werden alle päsentiert, genauso wie das  Who is Who des Wiener
Kongresses i
n dieser Zeit

 

 

Schauen Sie sich das Ghega-Museum an und fahren Sie weiter hinunter nach Payerbach – zum ‚Vinodukt‘ – wo man abschließend – mit einem Glas  Payerbacher ‚Gurgelkratzer‘ in der Hand – eine Multivisions-Show über den Bau dieser traumvollen Bahn bewundern kann.

 

Das Ghega-Museum und das ‚Vinodukt‘ – die beiden passen eben zusammen!

Kontakt:

info@tourismus-payerbach.at 0676/5248397 (Georg Zwickl)