Der Jakobi-Kirtag

Seit 59 Jahren gibt es ihn schon,

den Jakobi-Kirtag zu Ehren des Apostels Jakob, dem Alterenauch Namenspatron der Wehrkirche von Payerbach.

Seit über50 Jahren also   moderieren die Payerbacher Vereine mit Unterstützung der Gemeinde diesen Kirtag zum Patrozinium ihres Kirchenheiligen und freuen sich am Abend, wenn die Mühen des Tages auch in der Vereinskassa spürbar werden.

Kulinarisch wird alles geboten, was so ein Kirtag braucht: Wein, Bier, Brathuhn, Würstel & Co wechseln in diesen 2 Tagen den Besitzer. Musikkapellen und ein Kasperltheater für die Kinder gehören genauso dazu, wie der Steirische Tanzboden und die ‚Schnapsbar‘ in den Abendstunden. Was den Wein betrifft, so möchten wir auf den Payerbacher ‚Gugelkratzer‘ hinweisen, der sowohl mit oder ohne Sodawasser eine himmlische Beigabe des ‚Vinoduktes‚ ist.

Schon früh am Morgen bauen dieStandlerauf den vorgesehenen Standflächen und entlang von Zufahrtsstraßen ihre Zelte auf und der Platz wird eng im Ortszentrum von Payerbach. Auf einem Platz, wo früher die alte Gemeinde stand, lädt ein kleiner´Vergnügungspark die Jugend des Ortes ein, den Kirtag „‚auf ihre Art“ zu feiern.

Was wäre ein Kirtag ohne Feuerwerk? Am Abend des ersten Tages, bei Einbruch der Dämmerung, wartet ganz Payerbach darauf und spendet bei entsprechender „Performance“ begeistertgen Beifall.

Pagoden


 

 

 

 

 

Heuer wird der Kirtag am 28. Juli bis 29. Juli abgehalten.

 

Also – unser Kirtag wird dieses MAL  wieder ein schönes Fest!

 

 

Kopie (2) von Unterschrift Peter Pasa

Kontakt:

info@tourismus-payerbach.at – 0043/660/2516160